Juniorwahl 2019

Zum Abschluss des vergangenen Schuljahres 2018/2019 hatten die Jahrgänge 9 und 10 sowie das zweite Semester der Studienstufe die Wahl. Anlässlich der Wahlen zum Europäischen Parlament konnten die Schüler_innen im Rahmen des Projektes „Juniorwahl“ erstmals selbst eine Wahl erleben und ihre Stimme für eine der 41 angetretenen Parteien abgeben.

Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. Das Projekt soll Schüler_innen frühzeitig an das Thema Wahlen und Politik heranführen und sie auf die künftige Partizipation im politischen System vorbereiten. Neben der Motivation zur Wahl zu gehen, soll Begeisterung und Interesse an Politik geweckt werden und somit die Grundlage für späteres gesellschaftliches Engagement entstehen. Einhergehend mit diesen Zielen wurde der gesamte Wahlablauf – von der Aufstellung des Wählerverzeichnisses bis zum Auszählen der Stimmzettel – von Schüler_innen vorgenommen. Insgesamt nahmen an der schulinternen Juniorwahl 103 Schüler_innen teil, was einer Wahlbeteiligung von 78 % entsprach.

Nach diesen ersten Erfahrungen mit dem Projekt und der durchweg positiven Resonanz seitens der Schüler_innen sowie den Lehrkräften wird das Gymnasium Alstertal auch anlässlich der Wahlen zur Hamburgischen Bürgerschaft im kommenden Jahr erneut an der Juniorwahl teilnehmen.

(H. Collmann)