Bolyai-Finale in Budapest

Alexander V., John-Luca F., Noah J. und Victoria St. (6d) erreichten beim Finale des Internationalen Mathematik Teamwettbewerbs “Bolyai” den hervorragenden 3. Platz in Europa!

Nach einer turbulenten Anreise und wenig Schlaf brüteten die vier als Deutschlands Vertretung der 6. Jahrgangsstufe am Samstag, den 22.06.2019, gemeinsam mit internationalen Konkurrent_innen aus sieben Ländern eine Stunde lang über je fünf kniffligen Aufgaben.

Im Lehrerzimmer des gastgebenden Gymnasiums im Norden Budapests versuchten sich auch die mitgereisten Lehrkräfte an den Aufgaben – teilweise sogar vergeblich. Denn die Nachwuchs-Elite des Faches hatte angemessen „harte Nüsse“ zu knacken: Wer aber Logik, Knobeltalent, räumliches Denken, gutes Teamwork und natürlich solide Mathematik-Kenntnisse in ein ideales Verhältnis bringen konnte, landete ganz vorn.

Zur Belohnung für den dritten Platz gab es nicht nur eine Einladung zur Besichtigung des Parlaments in der ungarischen Hauptstadt, sondern auch ins Science Museum. Und ein 3D-Puzzle der Matthiaskirche, eines der Wahrzeichen der Donaumetropole, gab es noch obendrauf.

Ein unvergessliches und erfolgreiches Wochenende für Hamburgs pfiffigen Nachwuchs.

(T. Spranger)