Überzeugende Leistungen beim Schulentscheid!

Das kam uns ziemlich spanisch vor!
Sensationell verlief kurz vor den Märzferien der diesjährige Schulentscheid im Spanisch-Vorlese-Wettbewerb „Leo, leo… ¿qué lees?“. Fast alle 16 Finalist_innen, also die Klassenbesten aus je vier Parallelklassen der Jahrgänge 6 und 7, hatten sich der Nervenprobe gestellt. In der Aula musste der immer gleiche Text von allen Teilnehmer_innen möglichst gut ausgesprochen, intoniert und der Vortrag interpretatorisch ausgestaltet werden – und das vor ca. 120 Augen- und vor allem Ohrenpaaren der eigenen Jahrgangsstufe. Ay, què nervios!

Am Ende war sich die Jury (aus Spanischlehrkräften und leistungsstarken Spanischschüler_innen bis Jahrgang 9) schnell einig: Mit Maya Z. und Ella W. (6d) hatten sich zwei der jüngeren Schülerinnen gegen den höheren Jahrgang durchgesetzt! Dessen Ehre rettete Lu S. aus der 7b: Mit ihrem sehr gekonnten Vortrag lag sie gleichauf mit Ella. Noch zwei Wertungspunkte mehr, nämlich 54 der maximalen 60 Punkte, hatte die Erstplatzierte Maya für sich verbucht.

Allen 14 Nachwuchsspanier_innen vielen Dank für die beeindruckenden Leseleistungen – oder auch: Chapeau!

(T. Spranger)