Großer Erfolg bei Jugend trainiert für Olympia

– Hamburger Schulmeister und Hamburger Vize-Schulmeister –

In diesem Jahr hieß es für die Jungen der Basketballschulmannschaft bei Jugend trainiert für Olympia: „Auf zur Titelverteidigung!“. Erfreulicherweise konnten wir zusätzlich eine Schulmannschaft bei den Mädchen melden. Beide Mannschaften traten in der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2006 und jünger) an. Nach spannenden Vorrundenspielen schafften beide Mannschaften den Sprung ins Landesfinale um die Hamburger Schulmeisterschaft.

Am Freitag, den 22. Februar 2019, war es nun soweit: Das Mädchenfinale startete um 8:15 Uhr, sodass sich ein Großteil der Teilnehmer_innen bereits um 6:50 Uhr am Gymnasium Alstertal traf, um gemeinsam zur Stadtteilschule Alter Teichweg aufzubrechen. Das frühe Aufstehen sollte sich lohnen: Die Mädchen starteten von Anfang an konzentriert in das Spiel und führten bereits zur Halbzeit deutlich. In der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft ihren Vorsprung weiter ausbauen und gewann das Finale gegen die Mannschaft des Walddörfer Gymnasiums verdient mit 32:09 Punkten. Zusätzlich zu dieser tollen Leistung wurde Verena H. (7c) als beste Spielerin der “Best Rookie-Award” verliehen.

Die Jungen traten im Anschluss gegen die Mannschaft des Gymnasiums Klosterschule an. Aus den Vorrunden war uns dieser starke Gegner bereits bekannt. Nach einem ebenfalls starken Auftakt sahen die Zuschauer_innen eine ausgeglichene erste Halbzeit. Leider mussten wir uns trotz einer engagierten Leistung mit viel Einsatz aller Teammitglieder am Ende geschlagen geben. Das Gymnasium Klosterschule gewann mit 24:34 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Schüler_innen – das war eine tolle Leistung! Und von mir bekommt ihr alle zusätzlich noch eine Auszeichnung für das lauteste Anfeuern und den besten Schlachtruf vor dem Spiel.

(B. Dericks)