Barcelona-Praktikum 2019

Auch in diesem Jahr konnten die Schüler_innen aus dem elften Jahrgang des Gymnasiums Alstertal ihr zweiwöchiges Praktikum in der katalanischen Hauptstadt absolvieren. An insgesamt sieben spanischen Schulen, darunter vier renommierten Sprachschulen, zwei Gymnasien und einer Grundschule, konnten sie sowohl Erfahrungen im Bereich des Unterrichtens als auch in der allgemeinen Arbeit im Ausland sowie im Umgang mit Menschen sammeln und haben internationale Freundschaften geknüpft.

Am Montag, den 28. Januar 2019, ging es los: Zweieinhalb Stunden im Flugzeug waren es eindeutig wert. Untergebracht in einem Hostel in der Nähe der Universität, konnte man alle wichtigen Orte zu Fuß erreichen, auch die Ramblas waren nicht weit. Nur zur Arbeit musste die Bahn genommen werden.

Zusätzlich zur Arbeit gab es das unvergessliche Kulturprogramm: Ob die Sagrada Família von innen sehen oder den Montjuïc hochlaufen, es war alles dabei. Genug Freizeit blieb trotzdem noch, so konnte man gemütlich Tapas essen gehen und einen Abend sogar ins Fußballstadion Camp Nou, um dort live ein Fußballspiel zu sehen. Dank Frau Fernández und Frau Heers gab es noch eine herrliche Prise Humor und lustige Aufgaben, wie z.B. das Abzeichnen und Deuten eines Ausstellungsstückes im Museu Picasso oder das pantomimische Darstellen eines in der “CosmoCaixa”, dem naturwissenschaftlichen Museum in Barcelona, dargestellten Phänomens.

Trotzdem war der wichtigste Aspekt des Praktikums natürlich die Arbeit, welche die Schüler_innen engagiert und mit viel Freude verrichteten. Und auch die spanischen Partnerschulen waren begeistert: Sie freuen sich auf viele weitere deutsche Schüler_innen in den nächsten Jahren.

Halb verschlafen ging es trotz der Proteste der Schüler_innen am Freitag, den 08. Februar 2019, wieder nach Hause in den Hamburger Regen. Doch die Schüler_innen aus den zehnten Klassen warten schon…

(Lennart K., S2)