Unsere Konfliktlotsen „Die Beefbreaker“ gehen an den Start!

Für die Unterstufenschüler (also die Jahrgänge 5 und 6) haben Frau Roßocha und Frau Klüwer ein Konzept zur Streitschlichtung entwickelt. Nun wurden die ersten Schüler_innen unserer Schule zu Konfliktlotsen ausgebildet.

Wo Menschen zusammenkommen, können Konflikte entstehen. Im geschützten Raum unserer Schule, die klare Regeln bietet (Hausordnung, Klassenregeln und auch Aufsichtspersonen) handelt es sich in der Regel nur um kleinere Auseinander­setzungen. Damit diese situativ entstandenen Konflikte nicht eskalieren, ist es wichtig, sie zeitnah zu klären.

In solchen Fällen hilft ein Konfliktlösungsritual wie die Mediation, bei der deine dritte Person zwischen den Konfliktparteien vermittelt. Unsere Konfliktlotsen bringen beide Seiten an einen Tisch und sorgen für eine gute Gesprächsatmosphäre. Sie helfen den Streitenden, den Konflikt von beiden Seiten zu betrachten, sich offen und gleichberechtigt zu begegnen und für ihren Konflikt gemeinsam gute Lösungen zu finden, selbständig – auch ohne dass Lehrer_innen hinzugezogen werden müssen.

In jeder Mittagspause sind zwei Beefbreaker* im Raum 1.4 im Einsatz.

Wir wünschen allen Beteiligten einen guten Start!

* Im alltagssprachlichen Englisch ist Beef ein Wort für Streit.