Profilfahrt der S3 nach Alicante

In einer Gruppe von acht Schülern und zwei Lehrkräften begann die Profilfahrt des Sprachprofils nach Alicante am Montag, den 26. September 2016, am Hamburger Flughafen.Um 14.30 Uhr war das Ziel nach ca. drei Flugstunden endlich erreicht. Vom „Aeropuerto de Alicante-Elche“ ging es mit dem Bus weiter ins Stadtzentrum und von dort aus gelangten wir nach einem kurzen Fußmarsch ins Hotel „Leuka“. Nachdem die Zimmer bezogen und die Koffer abgelegt waren, ging es als Gruppe zum Abendessen in eines der zahlreichen Restaurants in Alicante und auf die erste Erkundungstour durch die Stadt.

Am Dienstag besuchten wir „El Castillo de Santa Bárbara“, eine Burg, die auf dem Berg Benacantil gelegen ist. Der Weg hinauf war unter anderem wegen den heißen Temperaturen sehr anstrengend, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Die Aussicht auf das Meer und die Stadt war wunderschön und es entstanden viele schöne Bilder.

Am Tag darauf fuhren wir mit einer Fähre auf die nahegelegene Insel „Tabarca“. Die Überfahrt war wegen des starken Wellengangs sehr abenteuerlich, aber nach ca. 50 Minuten war es geschafft und der Strandtag konnte beginnen!

Am letzten Tag der Profilfahrt besuchten wir die Stierkampfarena und das Museum darin. Außerdem erkundeten wir ein charmantes, kleines Stadtviertel im Zentrum der Stadt.

Neben den Gruppenaktivitäten gab es auch viel Freizeit zum Erkunden und Shoppen und es wurden jeden Tag Challenges gestellt, die wir Schüler lösen mussten.

Alles in allem ist zu sagen, dass wir eine sehr schöne Zeit in Alicante hatten und dass wir diese Reise so schnell wohl nicht vergessen werden.

(Tatjana Gallinat)