Drei Ausflüge mit der 10c

Am Mittwoch, den 23. Juni 2021, ist es schon soweit: Das Schuljahr ist dann vorbei, obwohl es trotz Covid-19 sicherlich ganz anders geworden ist, als wir es uns alle vorgestellt haben.

Für uns 10. Klassen ist leider auch die Klassenfahrt in diesem Jahr ausgefallen. Statt also fünf Tagen am Strand blieben wir in Hamburg. Zum Glück konnte es dann doch noch ermöglicht werden, dass wir wenigstens drei Ausflüge innerhalb der Stadt machen konnten.

Und so trafen wir uns am Dienstag, den 15. Juni, als Klasse mit unserer Klassenlehrerin Frau Fernández und Frau Otten am Elbstrand, um zumindest ein bisschen Sand und Wasser zu haben (eine gemeinsame An- und Abreise war leider aufgrund der geltenden Bestimmungen nicht möglich). Nachdem wir einen hübschen Platz gefunden hatten, verbrachten wir dort einen schönen Mittag und ein ebenso schönes Picknick.

Ein wenig actiongeladener als der doch eher entspannte Strandtag ging es dann für uns am Donnerstag, den 17. Juni – bei über 30°C im Schatten – im „Kletterwald Hamburg“ mit Frau Fernández und Frau Milanowski weiter. Während einige lieber näher am Boden blieben, bewältigten andere sogar den schwierigsten und höchsten Parcour, aber von den acht möglichen Strecken schaffte wohl keiner alle, was sicher auch zu einem großen Teil an den hohen Temperaturen und einem Zeitlimit von circa zwei Stunden lag.

Am Freitag, den 18. Juni, trafen wir uns dann zum Abschluss am Stadtparksee direkt vor der Liebesinsel. Da es fast genauso warm werden sollte wie am Tag davor, war es also gut, dass wir geplant hatten, an diesem Tag Tretboot zu fahren. Pünktlich um 10 Uhr waren wir alle am Treffpunkt, jeder mit Kopfbedeckung, wie von Frau Fernández empfohlen, diesmal auch in Begleitung von Herrn Spranger, der sich dann später mit ihr einen Kanadier teilte. In Gruppen von vier Personen teilten wir uns alle auf Tretboote auf und waren sehr froh, dass auf dem Stadtparksee ein leichter Wind wehte und Schatten zu finden war. Als unsere Zeit auf dem Wasser um war, fanden wir einen schönen Platz im Park, um uns noch eine Weile hinzusetzen und den Erlös des Wettbewerbs für politische Bildung, an dem wir dieses Jahr erfolgreich teilgenommen hatten, dafür zu nutzen, für die ganze Klasse Pizza zu bestellen.

Alles in allem hatten wir also eine Menge Spaß und wir bedanken uns nochmal ganz herzlich bei Frau Otten, Frau Milanowski und Herrn Spranger dafür, dass sie uns begleitet haben, und allen voran natürlich auch bei Frau Fernández für die tolle Zeit mit ihr, ihre endlose Geduld und Unterstützung in den letzten drei gemeinsamen Jahren.

(Gesa B., 10c)