Segeln in der Dänischen Südsee

Am Sonntag, den 15. September 2019, ging es für 15 Schüler_innen der zwölften Klasse mit Herrn Fischer und Herrn Collmann auf Segelreise in die Dänische Südsee.

Nach der Zugfahrt nach Kiel am Sonntagabend bezogen wir den Zweimaster „Zuiderzee“. Anschließend richteten wir uns in den Kajüten ein und ließen den Abend gemeinsam ausklingen. Am nächsten Morgen stand der Einkauf an. Zusammen kauften wir für die ganze Woche ein, sodass wir jeden Tag selbst kochen konnten.

Nachdem Herr Collmann am Montagmorgen hinzugestoßen war, setzten wir bei starkem Wind die Segel und stachen unter der Anleitung des Matrosen Matze und des Kapitäns Martin in See. Ordentlich durchnässt und durchgeschüttelt kamen wir in Marstal auf der Insel Ærø an. Den Rest des Abends verbrachten wir mit Kochen und Gesellschaftsspielen, bei denen wir auch mit Herrn Fischer und Herrn Collmann sehr viel lachen konnten.

Am Dienstag war der Wind so stark, dass wir – anstatt zu segeln – den Vormittag im Schifffahrtsmuseum verbrachten und später Freizeit hatten. Mittwoch nahmen wir bei gutem Wetter Kurs auf die deutsche Küste, wobei wir noch eine Nacht in Søby anlegten. Nach zwei weiteren gelungenen Segeltagen mit tollem Wetter und super Laune erreichten wir am Freitag wieder den Hafen in Kiel. Es war eine sehr schöne letzte Klassenfahrt, auf der stets guten Stimmung und ein großartiges Gruppengefühl herrschte.

Wir bedanken uns im Namen aller ganz herzlich bei Herrn Fischer und Herrn Collmann für ihre offene und lustige Art, welche maßgeblich zur entspannten Atmosphäre an Bord beigetragen hat.

(Chiara M., S3)