Kunst trotz (oder gerade wegen) Corona

Wochenlang haben die Schüler_innen der 9. und 10. Klassen naturalistische Selbstporträts mit Bleistift gezeichnet und kurz vor dem Abschluss der Arbeiten wurde die Maskenpflicht im Unterricht eingeführt: Ein künstlerischer Schock!

Das Problem wurde jedoch kreativ gelöst und zusätzlich zu den gewöhnlichen Selbstporträts sind zeitgemäße Corona-Porträts erstellt worden. Die Schüler_innen konnten dabei folgenden Fragen nachgehen: Welchen Mehrwert generiert eine Maske? Was nimmt sie uns? Welche neuen Ausdrucksmöglichkeiten schafft sie? Wie verändert sich unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung? Wie verändert die Maskierung unsere Gesellschaft?

(S. Milanowski)