¡ENHORABUENA!

Die “campeones” des Leo, Leo-Vorlesewettbewerbs 2021 stehen fest!

Eigentlich hatten alle sechs Kandidat_innen, die als beste Spanisch-Vorleser_innen ihrer jeweiligen 6./7. Klasse angetreten waren, schon vor der Entscheidung gewonnen: Denn wer nach einem langen Schultag so toll Spanisch vorliest, obwohl “das C-Wort” seit Monaten zum Sprachunterricht mit Maske oder nervigen Mikrofonstörungen zwingt, ist ohne Zweifel ein Sprachtalent! Und Maxim V. (6a), Nesrin A. (6c), Marie-Lena T. (6d), Elise D. (7a), Anika K. (7b) und Lahjah (7c) sind das ganz bestimmt.

Die Jury, die sich aus Frau Fernández (Vielen Dank!) und Herrn Spranger zusammensetzte, musste deshalb ganz genau hinhören, als am Nachmittag des 18. März nacheinander die Klassensieger_innen einen längeren Text im Online-Konferenzraum auf IServ intonierten. Am Ende eines sehr, sehr engen Rennens lagen drei Kinder tatsächlich gleichauf. Eine Entscheidung war unmöglich! Wo jemand besser im Bereich der Intonation abschnitt, überholte der oder die andere in der Aussprache oder Textgestaltung. Ein Stechen musste her! Allerdings hatten die Jüngeren ja gegenüber dem 2. Lernjahr über 100 Unterrichtsstunden weniger genossen, also mehr geleistet. Vorjahressiegerin Anika K. (7b) erhielt aus Gründen der Fairness den Bronze-Pokal.

Doch was sollte jetzt geschehen? Die Konferenz war beendet, doch nur ein Schulsieger kann das Gymnasium Alstertal beim Hamburg-Finale am INSTITUTO CERVANTES vertreten… Die eilig wieder “herbei-gemailten” Erstplatzierten lieferten sich bei der Spontanlektüre eines ungeübten Textes erneut ein Herzschlagfinale. Schließlich hatte dann aber Marie-Lena T. (6d) mit ihrer stimmlich durchgehend sehr guten Interpretation des Textes knapp die Nase vorn. Sie verwies Maxim V. (6a) auf die zweite Stufe des Siegertreppchens – obwohl dessen spanische Konsonanten nach wenigen Wochen (Fern-/Masken-)Unterricht schon klingen wie Joaquín Jimenez Rodriguez persönlich – wenn dieser gerade erfundene Mann seinen Namen sagt.

¡Impresionante! Wir gratulieren allen drei Lese-Talenten zu ihrem Erfolg!
Allen zusammen mein ganz besonderen Dank, dass auch 2021 dank sehr anpassungsfähiger Schüler_nnen ein Stück Wettbewerbstradition am GA überlebt hat!.

(T. Spranger)