Stadtgeographische Exkursion der S3

Am Mittwoch, den 5. September 2018, begaben wir, der Geographiekurs der S3, uns mit unserer Lehrerin Frau Fernández in die Stadt, um – passend zu unserem aktuellen Semesterthema – stadtgeographische Besonderheiten zu erkunden. Vor Ort haben wir uns anhand von Referaten gegenseitig Aspekte der Stadtentwicklung nähergebracht. Interessant war es, die in den Kurzvorträgen erwähnten Besonderheiten überall wiederentdecken zu können.

Zuerst haben wir die Architektur der späten Industrialisierung mit einem kleinen Spaziergang durch die Jarrestadt kennengelernt. Nach einer Mittagspause und einem Abstecher zur ebenfalls aus dieser Epoche stammenden Kampnagel-Fabrik sind wir mit der U-Bahn weiter nach St. Georg und zum ehemaligen Standort der Hammaburg gefahren. Von dort aus ging es zu der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Nikolaikirche. Da wir aus Zeitgründen nicht sämtliche Bauphasen Hamburgs abdecken konnten, ließen wir die Exkursion mit einem Blick auf das Nikolaifleet hinter der Deichstraße enden. Das angenehm sonnige Wetter hat es einfach gemacht, diese interessante Exkursion zu genießen.

(Pascal B., S3)