Sich selbst im Radio hören – eine spannende Erfahrung!

Am letzten Schultag vor den Frühjahrsferien durften sechs Schüler_innen aus der Klasse 5d an einer Radiosendung teilnehmen. Für die Kindernachrichten des NDR wurden sie zu aktuellen Geschehnissen interviewt, die in der laufenden Woche in den Nachrichten zu sehen bzw. zu hören waren. Eine Journalistin des NDR kam zu uns in die Schule und hat sich zwei Schulstunden lang zu diesem Thema mit den Kindern unterhalten. Dabei haben die Schüler_innen erfahren, dass es gar nicht so einfach ist, ein Interview zu geben: Vieles muss wiederholt, anders betont, deutlicher gesprochen, neu zusammengeschnitten werden, sodass aus der Zeitspanne von zwei Schulstunden letztlich nur wenige Minuten Radiobeitrag werden. Gut zu wissen, dass dies immer so ist und dass daher Hörfunk- wie auch Fernsehbeiträge in der Herstellung sehr aufwändig sind. Für alle Beteiligten war es eine interessante und spannende Erfahrung!

(C. Rößner)

 Die NDR Info Kindernachrichten vom 04.03.2017

Was diese Woche wichtig war
Ich bin eine der Schülerinnen und Schüler, die am 03. März 2017 von einer Journalistin des NDR interviewt wurde. Es war ein komisches Gefühl, als die Journalistin uns das Mikrofon vor den Mund hielt. Wir mussten mehrmals Sätze wiederholen, weil wir es entweder zu schnell, zu undeutlich oder mit einem Fragezeichen gesagt haben. Sie war aber sehr geduldig mit uns. Wir haben auch noch ein Foto gemacht. Das Interview war am 04. März 2017 im Radio zu hören und es hat sich toll angefühlt.
Diese Schüler_innen nahmen teil: Caspar, Josi, Mia, Paula, Tabea- Sophie und Tiago.

(Tabea-Sophie, 5d)