Besuch der Hamburger Elbphilharmonie

Mit Pauken und Trompeten in das (noch) neue Jahr 2018!
Am Dienstag, den 9. Januar 2018, hat die Junge Deutsche Philharmonie launige Musik an einem Ort präsentiert, den die meisten Hamburger_innen bisher nur von außen kennen. Im großen Saal der Elbphilharmonie konnten sich Schüler_innen aus dem Musikkurs 10 a/b und der Oberstufe von der besonderen Akustik des Saals überzeugen.
Die ungewöhnliche Architektur, die grandiosen Ausblicke auf die Stadt und – natürlich an erster Stelle – das enorm hohe Niveau der Künstler_innen begeisterte alle Alstertaler_innen.
Unter dem Motto „New York“ erklangen farbenfrohe Kompositionen. Die kulturelle Vielfalt dieser Metropole wurde durch Jazzelemente, lateinamerikanische Rhythmen und klassische Symphonik geradezu hör- und fühlbar. Scheinbar mühelos und mit schlafwandlerischer Sicherheit spielten die jungen Musiker_innen hin- und mitreißend gut.
Ein insgesamt schönes und eindrucksvolles Erlebnis, das aus Sicht aller Beteiligten gerne wiederholt werden darf. Am 27. Februar und 27. März 2018 haben Schüler_innen einzelner Musikkurse zum Glück eine neue Gelegenheit dazu.
(T. Wiebe)