Barcelona-Austausch der 8. Klassen

15 – 2 + 2 x 6 = ¡Gràcies, Gràcia!
Wem das jetzt alles spanisch vorkommt, der hat ganz recht – oder auch nicht.
Aber der Reihe nach: Aufgrund von zwei erkrankten Schüler_innen von 15 auf 13 Teilnehmer_innen aus den 8. Klassen geschrumpft, waren diese mit zwei Begleitlehrkräften sechs Tage lang im berühmten Arbeiterstadtteil Gràcia der Mittelmeer-Metropole. Und wir haben viel gelernt: zum Beispiel, dass dort nicht „¡Gracias!“, sondern eben „¡Gràcies!“ zu sagen ist, wenn man an der Partnerschule und in den Familien so gut aufgenommen wird.
Jede Menge Architektur und Stadtplanung des Modernisme, interessante Besuche in Geschichts- und Wissenschaftsmuseen, eine Bootsfahrt auf dem Mittelmeer und natürlich Shopping in einer der angesagtesten Städte Europas rundeten den sprachlichen Schwerpunkt dieser Austauschreise ab.
Und die Gastgeber, die vom 09. bis 14. April 2018 nach Hamburg kommen, haben uns zuliebe auch gerne castellano gesprochen – was in diesem Teil Europas (zumindest im Moment) gar nicht mal selbstverständlich ist!
Unser Urteil steht jedenfalls schon jetzt fest: ¡Fins un altre! (katalanisch: „Bis zum nächsten Mal!“).

(T. Spranger)