5 Tage an der deutschen Nordseeküste

Die Klassen 6b und 6d fuhren vom 25.-29. September 2017 nach Hörnum/Sylt und verbrachten dort eine spannende und ereignisreiche Woche. Beide Klassen nahmen – jeweils im Klassenverband – verschiedene Programmpunkte wahr. Zu diesen zählten eine Wattwanderung, Besuche des „Erlebniszentrums Naturgewalten“ in List oder des Aquariums in Westerland, eine Seetierfangfahrt mit dem Kutter inkl. einer Seehundbeobachtung und zahlreiche Aufenthalte am fußläufig erreichbaren Nordseestrand.
Auch ein beeindruckendes Naturschauspiel bot sich uns abends am Strand: Mikro-Wasserorganismen zeigten sich im Meeressaum als kleine leuchtende Punkte.
Ein klassenübergreifender Austausch war bei den gemeinsamen Mahlzeiten oder in Freizeitphasen auf dem Gelände der Herberge gegeben.
Nach einem von den Schüler_innen mit diversen unterhaltsamen Sketchen, selbst gedichteten Liedern und Rückblicken auf die besonderen Erlebnisse gestalteten „bunten Abend“, fuhren wir am Freitag mit vielen Eindrücken und tollen Erinnerungen nach Hamburg zurück.

(A. Jansen)

Erfahrungsbericht Sylt

Als wir, die Klasse 6d, in diesem Jahr nach der Woche auf Sylt wieder in Hamburg ankamen, stiegen wir mit strahlenden Gesichtern aus dem Zug und erzählten von unserer tollen Klassenfahrt, die wir mit Frau Grossigk und Herrn Wiebe erleben durften. Die Ausflüge, die uns zu einer Seehundbank, einer Schwimmhalle und zu einer Wattwanderung geführt haben, gefielen uns allen gut und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

(Anna H. und Jette Sch., 6d)