Französisch

Et oui: une langue de plus ici pour communiquer ailleurs!

 

Noch eine Sprache mehr, um sich in Europa und der Welt zu verständigen? – Klar doch!

Eine sichere Beherrschung des Englischen und gute Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache – bei uns Spanisch – gehören heutzutage unabdingbar zu einer erfolgreichen Berufsausbildung.

Mit Französisch bieten wir im Wahlpflichtbereich ab Jg. 8. die Möglichkeit an, noch eine dritte Fremdsprache zu erlernen, die in unseren europäischen Nachbarländern Frankreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz gesprochen wird. Als offizielle Landessprache in mehr als 30 weiteren Staaten der Erde gehört Französisch zu den großen Weltsprachen und ermöglicht es, neben und über die Sprache einen Zugang zu anderen Kulturen zu finden, die eigene interkulturelle Kompetenz zu steigern.

Der Unterricht findet in den Jahrgängen 8 bis 10 dreistündig statt. Die Schülerinnen und Schüler, die Französisch wählen, sollten in ihren ersten beiden Fremdsprachen über gefestigte Kenntnisse verfügen und eine gute Portion an Neugier und Energie mitbringen. Uns ist es vorrangig ein Anliegen, mit unterschiedlichen Methoden und Medien die mündliche Kommunikationsfähigkeit zu erzielen und die Schülerinnen und Schüler möglichst alltagsnah, praktisch und handlungsorientiert auf konkrete Kontaktsituationen in frankophonen Ländern vorzubereiten. In der Sekundarstufe II besteht dann die Möglichkeit, das Fach Französisch im Rahmen der Profile als Wahlpflichtfach weiterzubelegen.

Frankreich ist wirtschaftlich und politisch unser bedeutendster Partner in Europa, die französische Sprache eröffnet darüber hinaus auch den Zugang und das Verständnis zu einer kulturellen Vielfalt in Literatur, Musik und Film, die ihresgleichen sucht. Auch dies ist zentraler Bestandteil des Unterrichts an unserer Schule.

Fast alle Tagungen, Konferenzen und Meetings werden weltweit in englischer Sprache abgehalten, selbst deutsch-französische… Aber vielleicht ist es ja in einer Pause, beim gemeinsamen Mittag- oder Abendessen der unmittelbarere, persönlichere Kontakt in der französischen Muttersprache, der den feinen Unterschied ausmacht.